Beruhigung bei Prüfungsstress und anderen Stresssituationen

Kennst du das? Du stehst vor einer Prüfung oder sollst einen Vortrag halten? Du hast ein Bewerbungsgespräch oder ein wichtiges Telefonat vor dir? Alles in dir ist ganz aufgeregt und du hast das Gefühl, wenn es soweit ist, alles vergessen zu haben, was wichtig ist. 

In solchen Momenten ist der Stresspegel in unserem Körper recht hoch. Wir werden unausgeglichen, vergessen schnell, sind nicht mehr fokussiert. 

Um dir die Tage vor der wichtigen Aufgabe etwas zu erleichtern, möchte ich heute „hätte, wäre, wenn“ mit dir teilen. Da schauen wir uns einmal genau an, warum du denkst, es wird der Horror und was kannst du tun, damit es nicht passiert? 

Hol dir einen Zettel und einen Stift und analysiere deine Aufregung.

– Horrorvorstellung aufschreiben
– Check machen
– Aktionen festlegen

Wenn du dir das alles einmal deutlich machst, bekommst du Abstand zu deiner Thematik oder deiner Aufgabe. Du siehst wieder klarer und dein Stress wird reduziert.

Hilfreich ist es auch, zwei Wochen vorher regelmäßig Meditationen zu machen. Die können auch ruhig kurz sein. Die regelmäßige Meditation wird dir ein Gleichgewicht geben, das dein Stresspegel gar nicht erst so hochdrehen kann. 
Eine Morgen- und Abendmeditation, die du machen kannst findest du HIER

Schreib mir gerne, wie dir die Folge gefallen hat. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir uns bei Instagram oder Facebook verbinden.

Schau auch gerne auf meine Internetseite, wenn Du Interesse an persönlicher Weiterentwicklung hast.
Und natürlich würde ich mich auch über 
eine Bewertung freuen, wie dir die Folge gefallen hat. 

Atemübung: https://sabrinabarner.de/atemuebung/
happy help: https://sabrinabarner.de/kurzzeit-coaching/

Dieser Eintrag wurde von z4y4h8 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.